Chemnitzer Aktionsbündnis zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2016

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/t31.0-8/c0.0.851.315/p851x315/13308392_1092734994125327_5612040309035976710_o.jpg

Zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2016 wird ein breites Aktionsbündnis aus 20 Organisationen ein Zeichen für ein tolerantes und weltoffenes Chemnitz setzen. Ab 14:00 Uhr findet auf dem Neumarkt ein vielfältiges Programm für Jung und Alt, für Geflüchtete wie für Chemnitzer und Chemnitzerinnen statt. Um 17:00 Uhr werden gemeinsam Luftballons als Botschaft für Menschlichkeit und ein friedliches Miteinander steigen gelassen.

Zahlreiche Menschen engagieren sich in Chemnitz für die Aufnahme und Integration von Geflüchteten. Gleichzeitig aber brennen Flüchtlingsunterkünfte, werden Geflüchtete angegriffen und mit Vorurteilen und Anfeindungen konfrontiert. Ein breites Aktionsbündnis aus Parteien, Gewerkschaften, Vereinen und Initiativen wird zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni ein Zeichen setzen, um solchen menschenfeindlichen Einstellungen keinen Raum zu bieten. Denn: Jeder hat das Recht auf ein menschenwürdiges Leben und auf gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft – unabhängig von Glaube, Herkunft oder sexueller Identität. Menschen, die vor Krieg, Gewalt, Verfolgung und menschenunwürdigen Lebensbedingungen fliehen, dürfen nicht ausgegrenzt werden. Im Gegenteil – Sie benötigen Unterstützung zur Teilhabe, um ihr Leben selbstbestimmt in die Hand zu nehmen. Es gilt, Hand in Hand zu stehen: Gegen Rassismus, für Menschenrechte und Vielfalt.

Unter dem Motto „Hand in Hand gegen Rassismus“ finden anlässlich des Weltflüchtlingstages in zahlreichen deutschen Städten Solidaritätsaktionen statt. Ein bundesweites Bündnis, an dem sich neben Amnesty International auch Pro Asyl, Campact, Brot für die Welt und viele andere Organisationen der Zivilgesellschaft beteiligen, führt am 18. und 19. Juni Menschenketten in Bochum, Leipzig, Berlin, Hamburg und München durch. Wir von Amnesty International Chemnitz finden: Hier muss sich unsere Stadt nicht verstecken! Auch in Chemnitz gibt es eine aktive und engagierte Zivilgesellschaft, die für Offenheit eintritt und rassistischen Einstellungen keinen Raum bietet.

Ab 14:00 Uhr wird auf dem Neumarkt Chemnitz deshalb ein buntes und vielfältiges Programm stattfinden: Die einzelnen Organisationen informieren über ihre Arbeit zum Thema Asyl, laden zum Austausch ein und bieten Interessierten die Möglichkeit, sofort aktiv zu werden. Spiel- und Bastelangebote für die Kleinen wird es ebenso geben wie einen Graffiti-Workshop, an dem sich kreative Köpfe mit einer Botschaft für Vielfalt und Menschlichkeit verewigen können. Mitglieder des TheaterJugendClubs des Schauspielhauses werden auf dem Markt Fluchtgeschichten lesen und so die Einzelschicksale Geflüchteter in den Fokus rücken. Parallel zu verschiedenen Redebeiträgen der einzelnen teilnehmenden Organisationen werden um 17:00 Uhr außerdem symbolisch Luftballons mit Botschaften und Statements für ein friedliches Miteinander steigen gelassen.

Die Veranstaltung wird ausgerichtet von:

Amnesty International, DGB Südwestsachsen, AWO, Diakonie, Die LINKE., Bündnis 90/Die Grünen, SPD, Junge Liberale, DGB-Jugend, Aufstehen gegen Rassismus, Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen, AGIUA e.V., Save Me Chemnitz, UNICEF, Familienverein für Groß & Klein e.V., AJZ Chemnitz – Mobile Jugendarbeit Mitte, Schauspielhaus Chemnitz, Kaffeesatz e.V., Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V., United Campus Chemnitz e.V.

Alle weiteren Infos werden wir in der Facebook-Veranstaltung zum Weltflüchtlingstag bekanntgeben:
https://www.facebook.com/events/1129426643786775/

Veröffentlicht in Allgemein

Schreibe einen Kommentar