Wir bauen eine Brücke zum sicheren Hafen! Aufruf zur Seebrücke Chemnitz am 04. August 2018

Gemeinsame Pressemitteilung

Menschen auf dem Mittelmeer sterben zu lassen, um die Abschottung Europas weiter voranzubringen und politische Machtkämpfe auszutragen, ist unerträglich und spricht gegen jegliche Humanität. Migration ist und war schon immer Teil unserer Gesellschaft!

Statt dass die Grenzen dicht gemacht werden, brauchen wir ein offenes Europa, solidarische Städte und sichere Häfen. Auch Chemnitz soll Teil dieser Solidarität werden. Gemeinsam wollen wir uns am Samstag, dem 04. August 2018, um 14:00 Uhr am Stadthallenpark starkmachen für sichere Fluchtwege, eine Entkriminalisierung der Seenotrettung und eine menschenwürdige Aufnahme von Geflüchteten! Wir rufen deshalb zu einem bunten und kreativen Protest am Brunnen im Stadthallenpark auf. Um zu verdeutlichen, wie sich tagtäglich tausende Menschen auf den gefährlichen Weg über das Mittelmeer machen, und um für die „Freilassung“ der vor Anker liegenden Seenotrettungsschiffe in Malta zu protestieren, werden wir Boote schwimmen lassen.

Die SEEBRÜCKE ist eine internationale Bewegung, getragen von verschiedenen Bündnissen und Akteur_innen der Zivilgesellschaft. Wie bereits in den vergangenen Wochen, wird es auch am 04. August 2018 wieder bundesweit diverse Aktionen zum Thema geben. Wir solidarisieren uns mit allen Menschen auf der Flucht und allen Helfer_innen, die massiv von Repressionen betroffen sind, die derzeit gezwungen sind, durch die Abschottungspolitik der EU in Häfen anzulegen und so tatenlos täglich Menschen beim Sterben zusehen müssen.

Unterstützt wird die Aktion von:

Bündnis Chemnitz Nazifrei
Bündnis 90/Die Grünen
Jugendliche ohne Grenzen
Amnesty International Chemnitz
Sächsischer Flüchtlingsrat e.V.
Perspektive Richtungswechsel
Aufstehen gegen Rassismus Chemnitz
DIE LINKE. Chemnitz

Link zur Facebook-Veranstaltung HIER.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.