Aktuelle Information und Erreichbarkeit

Die pandemische Ausbreitung des SARS-CoV-2 Virus erfordert weitreichende Maßnahmen zur Einschränkung des öffentlichen Lebens, um den Prozess zu verlangsamen, die Gesundheitssysteme durch Erkrankte nicht zu überlasten und besonders Risikogruppen nicht weiter zu gefährden. Daher sind persönliche Gruppentreffen und Versammlungen auch in Chemnitz derzeit nicht möglich.

Die Krise verursacht und verstärkt auch Ungleichheiten. Bedroht sind besonders Menschen in Notlagen, wie Menschen ohne Obdach oder Menschen in Flüchtlingslagern. Um niemanden zurückzulassen und darauf aufmerksam zu machen, wird unsere Menschenrechtsarbeit nicht ruhen. Wir bleiben per E-Mail (post@amnesty-chemnitz.de) erreichbar.

Weiterlesen

Weltflüchtlingstag 2021

Kundgebung und Ausstellung zur Lage von Geflüchteten in Chemnitz und an den europäischen Außengrenzen in Zeiten der Coronavirus-Pandemie Wann? 20. Juni 2021 von 14 bis 17 Uhr Wo? Neumarkt Chemnitz Was? Den Weltflüchtlingstag 2021 wollen wir zum Anlass nehmen, um mit einer Kundgebung und informativen Ausstellung erneut auf die schwierige Lage von geflüchteten Menschen an Weiterlesen

Freiheit für Nasrin Sotoudeh!

Zu Ihrem heutigen Geburtstag wünschen wir, von der Amnesty Stadtgruppe Chemnitz, Nasrin alles alles Gute, vorallem Gesundheit, eine zügige Freilassung & Freisprechung, und schicken solidarische Grüße! Sie sitzt immer noch zu unrecht im Gefängnis: fordert also – besonders heute – mit uns zusammen die bedingungslose Freilassung von Nasrin. Lasst uns Ihr gemeinsam helfen & unterschreibt Weiterlesen

ARBEITNEHMER_INNENRECHTE SIND MENSCHENRECHTE!

Wer sich gewerkschaftlich engagiert, sich für faire Löhne und gerechte Arbeitsbedingungen einsetzt, lebt in vielen Ländern gefährlich. Heute zum Tag der Arbeit am 1. Mai setzen wir uns für drei aktuelle Fälle besonders ein: Jorgito und andere Reinigungskräfte erhielten in einem mexikanischen Krankenhaus keine angemessene Infektionsschutzkleidung von ihrem Arbeitgeber. Als er einem Fernsehsender davon berichtete, Weiterlesen

Aufruf zum Kunstwettbewerb #MehralsmeineMeinung

Weltweit gerät das Menschenrecht auf freie Meinungsäußerung immer stärker unter Druck. Anlässlich der Woche der Meinungsfreiheit vom 03. bis 10. Mai 2021, ausgerufen durch den Börsenverein des Deutschen Buchhandels, startet Amnesty International Sachsen einen landesweiten Kunstwettbewerb und lädt zur Teilnahme unter dem Motto #MehralsmeineMeinung ein. Dresden, 14. April 2021 – In zahlreichen Ländern der Welt werden Weiterlesen

Infoabend

  • Datum5. Mai 2021 19:00 – 20:30 Uhr

Keinen Bock mehr von der heimischen Couch die Ungerechtigkeit der Welt zu beklagen? Du willst selbst aktiv werden für universelle Menschenrechte vor der eigenen Haustür und weltweit? Als Teil der weltgrößten Menschenrechtsorganisation hast du die Möglichkeit dazu – und zwar hier vor Ort in Chemnitz! Die Chemnitzer Stadtgruppe von Amnesty International lädt dich herzlich zu Weiterlesen

Auf dem Weg zum Polizeistaat? Polizeigesetze in Deutschland und Frankreich

  • Datum15. März 2021 19:00 – 20:00 Uhr

Onlinediskussion anlässlich des Internationalen Tages gegen Polizeigewalt Teilnahmelink: https://meeting.amnesty.de/b/seb-028-hu5-fmy Zugangscode: 618236 Weltweit lässt sich beobachten, wie autoritäre Staaten polizeiliche Befugnisse nutzen und missbrauchen, um Proteste und Kritik zu unterbinden. Aber auch in demokratisch verfassten Rechtsstaaten zeichnet sich eine unheilvolle Tendenz ab, Sicherheitsbehörden mit immer neuen Befugnissen auszustatten und damit Freiheitsrechte zu gefährden. So hat ein Großteil der Weiterlesen

Stammtisch China

  • Datum11. November 2020 19:00 – 21:00 Uhr

„Schon in der Schule werden wir dazu ermutigt mitzudenken, kritisch zu sein und kreativ eigene Lösungen zu erarbeiten. All diese Dinge kommen uns selbstverständlich vor, weil wir sie nicht anders kennen.“ (Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V., 2017) • • • Was wir in der Familie und Schule erleben, was wir gelernt bekommen und was Weiterlesen

Internationaler Tag gegen Rassismus

  • Datum21. März 2020

„In Krisen-Zeiten, wie einer Corona-Pandemie, zeigen sich Stärke und Solidarität einer Gesellschaft. Dazu gehört, wie sie für besonders Schutz- und Hilfsbedürftige sorgt, aber auch, wie sie jeder Ausgrenzung und Diskriminierung entgegentritt“ Markus Beeko, Generalsekretär Amnesty International Deutschland Weiterlesen